Heilkunst. Risiken und Nebenwirkungen des Kunstbetriebs

2000

HEILKUNST, das Vademecum zur Pathologie des Kunstbetriebs, beschreibt fundiert und amüsant, anschaulich und leicht verständlich den Kunstbetrieb und seine häufigsten Risiken und Nebenwirkungen: Kunstbeschwerden von A bis Z.

Das Spektrum des lexikalisch aufgebauten Buches reicht von Artomanie über Kunstkritik und Melancholie bis Zwangserscheinungen. Darüber hinaus gibt das Buch zahlreiche Tipps und Rezepturen zu deren Behandlung mit einheimischen Heilkunstpflanzen.

HEILKUNST ist im Martin Schmitz Verlag Berlin erschienen und gilt als unverzichtbares „Standardwerk“ (ART Magazin) für Profis und Laien beim Umgang mit dem Kunstbetrieb.

Presse:
„In einer würzigen Polemik, getarnt als medizinisches Glossar, zieht Klaus Heid gegen Kollegen, Kritiker und Kuratoren beherzt zu Felde.“ (Kunstzeitung)

„Für Kunstfreunde ein meist hochkomisches, satirisches Lexikon.“ (Frankfurter Rundschau)

„Am Betriebssystem Kunst leiden viele. Aber es gibt Hoffnung.“ (TIP Berlin)

www.martin-schmitz-verlag.de